paranuss

Nüsse kaufen

Für zwischendrin und obendrauf. So gut wie alle Vertreter der Nüsse und Samen eignen sich ideal als Snack bei Heißhunger als Topping für Müsli, Salat und mehr. Gemahlen lassen sie sich gut in Gebäck einsetzen. Jetzt fantastische und nahrreiche Nüsse kaufen.

Leinsamen

Nüsse

Die kleinen Körnchen sind die Samen des Ölleins. Sie werden zu wertvollem Leinöl gepresst, sind aber wie Chia-Samen auch typische Zutaten für Müsli und Brot. Bekannt sind Samen und Öl für den hohen Gehalt an essenziellen Omega-3-Fettsäuren. Diese senken Blutdruck und Blutfette, hemmen Entzündungen und beugen Herz-Kreislauf-Erkrankungen vor. Daneben enthalten Leinsamen reichlich wasserlösliche Ballaststoffe.

Walnusskerne

Nüsse kaufen

Sie liefern ebenfalls mehrfach ungesättigte Fettsäuren und reichlich Eiweiß. Unter allen Nusssorten sind sie Spitzenreiter in Sachen Antioxidatien – wie Vitamin E: 1 Handvoll deckt schon den Tagesbedarf. Damit schützen sie vor Schlaganfall und Herzkrankheiten sowie verschiedenen Krebsarten. Der hohe Ballaststoffgehalt hält das Cholesterin in Schach und sättigt lang. Die Fettsäuren erhalten Sie auch aus dem wervollen Walnussöl.

Sonnenblumenkerne

Die beliebten Kerne der großen gelben Blume enthalten reichlich Phytosterole – Pflanzenstoffe, die den Cholesterinwert senken -, außerdem liefern sie Eiweiß, Folsäure, Magnesium und ungesättigte Fettsäuren. Tipp: Über Suppen, Gemüse und Curry sträuen!

Haselnusskerne

Die Nüsse sind reich an Eiweiß und Ballaststoffen, weisen einen hohen Gehalt an gesunder Ölsäure auf und liefern reichlich Vitamin E. Letzteres schützt uns dank seiner antioxidativen Wirkung vor freien Radikalen. Haselnüsse stärken mit ihren Inhaltsstoffen das Immunsystem und hemmen Entzündungen. Sie sättigen nachhaltig und können überschüssige Magensäure abpuffern bzw. neutralisieren. Genießen Sie das heimische Superfood im Müsli, im Brot als Nussmus oder einfach so als Snack, indem Sie
Nüsse kaufen.

macadamia

Mandeln

Mandeln enthalten reichlich hochwertigen Eiweiß, weshalb sie gut sättigen. Der Hauptbestandteil ist zwar Fett, aber in einem gesunden Verhältnis von gesättigten zu ungesättigten Fettsäuren (vor allem cholesterinsenkende Ölsäure). Isst man ganze Mandeln, werden die Fette nur zu 10 % gemahlen zu 40 % aufgenommen. Im Vergleich zu anderen Nüssen liefern Mandeln viele B-Vitamine und Ballaststoffe, Letztere halten den Blutzucker stabil. Mandelmehl eignet sich zum Backen, dabei aber immer nur ein Viertel des Mehlanteils durch Mandelmehl ersetzen, weil es nicht so gut bindet. Mandelmehl liefert weniger Kalorien als gemahlene Mandeln, da es entölt ist.

Sesam

paranuss

Egal, ob hell oder dunkel – die kleinen ovalen Sesamkörner können eine wichtige pflanzliche Eisenquelle sein. Daher dürfen sie im Prinzip bei Veggie-Fans gern als Topping über Gerichte gestreut werden. Sesam liefert auch reichlich Kalzium, Selen, Vitamin E und B-Vitamine sowie cholesterinsenkende Phytosterine und mehrfach ungesättigte Fettsäuren. Die Körnchen sind meist roh im Handel – leichtes Rösten verstärkt ihr Aroma – und eignen sich auch zum Panieren.

Mohnsamen

Die kleinen schwarzen Kugeln stellen im Übrigen eine nicht zu unterschätzende Kalziumquelle dar. Der Mineralstoff hat vielseitige Aufgaben. Mohnsamen sind ganz oder gemahlen online erhältlich, gemahlen jedoch nicht lange haltbar.