polizeiliches führungszeugnis beantragen

Polizeiliches Führungszeugnis Beantragen

Das sogenannte Führungszeugnis kann für viele verschiedene Zwecke genutzt werden. In der Regel wird es dann verwendet, wenn z. B. ein Visumsantrag gestellt wird oder wenn eine neue Stelle bei einem neuen Arbeitgeber angefangen wird. Die jeweils andere Position kann mit dem Führungszeugnis sicherstellen, dass die Person vertrauenswürdig ist. Dieser Artikel erklärt, wie man ein polizeiliches Führungszeugnis beantragen kann und was hierbei zu beachten ist.

polizeiliches führungszeugnis beantragen

Wie kann man ein polizeiliches Führungszeugnis beantragen?

Wer ein polizeiliches Führungszeugnis beantragen möchte, kann sich für verschiedene Wege entscheiden. Der bequemste Weg ist dabei der Antrag im Internet online. Dazu werden ein Computer, ein Smartphone, der neue Personalausweis mit freigeschalteter Online-Funktion und eine Internetverbindung benötigt. Auf der Webseite des Bundesjustizministeriums kann der Antrag durchgeführt werden. Die persönlichen Daten werden dabei vom Ausweis direkt über die Ausweis2-App auf den Computer übertragen und in den Antrag eingefügt. Dort kann der Nutzer auch auswählen, ob er ein gewöhnliches oder ein erweitertes Zeugnis benötigt. Schließlich erfolgt die Zahlung per Sofortüberweisung, der Kunde erhält das Zeugnis dann innerhalb einer Woche nach Hause per Post zugesendet. Weitere Dokumente können auch hochgeladen werden, z. B. ein Nachweis über die Befreiung von den Kosten.

Weiterhin kann ein Antrag auch persönlich vor Ort beim Einwohneramt oder im Rathaus gestellt werden. Dabei muss ein Zahlungsmittel (Bargeld oder EC-Karte) und ein gültiges Ausweisdokument mitgebracht werden. Auch hier kostet der Antrag 13 Euro und das Zeugnis wird dem Antragsteller nach Hause postalisch zugestellt. Wer sich für einen Antrag per Brief entscheidet, schickt einen ausgefüllten Antrag mit der Kopie seines Ausweises an das Rathaus.